Krankenkassen-Info

Die Tai Chi Chuan- und Qi Gong-Kurse sind von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) zertifiziert und somit bei den Kranken- und Ersatzkassen als Präventionsmaßnahmen nach § 20 Sozialgesetzbuch Fünf (SGB V) anerkannt.

Die erforderliche Teilnahmebescheinigung erfolgt jeweils am Ende eines Kurses.

Beihilfe

Für beihilfeberechtigte Teilnehmer aus Niedersachsen gilt folgendes:

Am 1. August 2013 ist die Verordnung zur Änderung der Niedersächsischen Beihilfeverordnung (NBhVO) vom 02.07.2013 in Kraft getreten.

Danach sind die Kursgebühren wie folgt beihilfefähig:

Je Kalenderjahr sind Aufwendungen für die Teilnahme an bis zu zwei Gesundheits- oder Präventionskursen zu den Bereichen Bewegungsgewohnheiten, Ernährung, Stressmanagement und Suchtmittelkonsum beihilfefähig. Die Aufwendungen sind nur beihilfefähig, wenn der Kurs von einer gesetzlichen Krankenkasse als förderfähig anerkannt worden ist (hierzu siehe oben Krankenkassen-Info) und die Teilnahme an mindestens 80 Prozent der Kurseinheiten eines Kurses nachgewiesen wird. Je Kurs beträgt die Beihilfe höchstens 75 Euro. (Quelle: Oberfinanzdirektion Niedersachsen, Landesweite Bezüge- und Versorgungsstelle (LBV))

Die erforderliche Teilnahmebescheinigung erfolgt jeweils am Ende eines Kurses.